Die Agentur Moody's in New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv
Die Agentur Moody's in New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv

Die Agentur Moody's in New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv

dpa

Die Agentur Moody's in New York. Foto: Andrew Gombert/Archiv

Toronto (dpa) - Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit von sechs großen kanadischen Banken gesenkt.

Moody's-Experte David Beattie begründete den Schritt am Montag in Toronto mit der höheren Verschuldung der kanadischen Konsumenten, auch in Folge gestiegener Häuserpreise. Dadurch seien die Banken verwundbarer für die Risiken in der kanadischen Wirtschaft.

«Die kanadischen Banken gehören aber immer noch zu den am höchsten bewerteten weltweit», erklärte Beattie. Die Institute galten schon in der Finanzkrise der Jahre 2008 und 2009 als Horte der Stabilität. Die Noten liegen auch weiterhin im guten bis sehr guten Berich von «Aa1» bis «Aa3». Zudem ist der Ausblick stabil, das heißt, es droht in naher Zukunft keine weitere Abwertung.

Im Einzelnen senkte Moody's die Ratings folgender Häuser um jeweils eine Stufe: Bank of Montreal (BMO), Bank of Nova Scotia, Caisse centrale Desjardins , Canadian Imperial Bank of Commerce, National Bank of Canada sowie Toronto-Dominion Bank (TD Bank).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer