Peter Kurz
Peter Kurz

Peter Kurz

Young David (DY)

Peter Kurz

Für Lebensversicherer gibt es eigentlich nur einen Trost: Die Alternativen für Geldanleger sind kaum attraktiver. Selbst beim Festgeld ist man mit 1,5 Prozent Zinsen schon gut bedient. Und andere Anlageformen wie Immobilien, Aktien oder Anleihen bergen kaum überschaubare Risiken.

Wer nicht nur den Garantiezins, sondern auch die Gesamtrendite im Blick hat, liegt mit einer Kapitallebensversicherung gar nicht so schlecht. Andererseits sind die Bindungen des Anlegers hier sehr langfristig. Wer vorher aussteigen will, muss dies teuer bezahlen.

Auch wenn zu Recht betont wird, dass bestehende Verträge von einem abgesenkten Garantiezins nicht betroffen wären, so ist die Misere der Versicherer durchaus auch ein Problem ihrer Bestandskunden. Die so gepriesene Überschussbeteiligung und damit auch die Gesamtrendite dürfte weiter sinken, wenn die Zinsen am Kapitalmarkt nicht bald das tiefe Tal verlassen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer