Ein Kommentar von Peter Kurz.
Ein Kommentar von Peter Kurz.

Ein Kommentar von Peter Kurz.

Young David (DY)

Ein Kommentar von Peter Kurz.

Es klingt zu verlockend: In eine Zukunftstechnologie investieren, die grüne Wende voranbringen und gleichzeitig satte Zinsen einstreichen.

Der Fall Prokon lehrt einmal mehr, dass ein hoher Zinssatz nicht einfach so zu haben ist. Mehr Gewinnaussicht bedeutet immer ein erhöhtes Risiko. Wer Genuss-Scheine zeichnet, sollte sich zuvor darüber schlau machen, was das ist.

Dass der Windanlagenfinanzierer nun ein „Bittgesuch“ an seine Geldgeber richtet, dürfte eher unproduktiv sein. Nun wird auch dem letzten Anleger, der sich vielleicht bisher nicht um sein Investment gekümmert hat, klar, dass andere längst nach dem Motto verfahren: „Rette sich, wer kann.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer