Genfer Salon
Mal etwas ganz anderes: Der Schweizer Hersteller Rinspeed zeigt beim Genfer Salon einen luftigen Elektrokleinwagen.

Mal etwas ganz anderes: Der Schweizer Hersteller Rinspeed zeigt beim Genfer Salon einen luftigen Elektrokleinwagen.

dpa

Mal etwas ganz anderes: Der Schweizer Hersteller Rinspeed zeigt beim Genfer Salon einen luftigen Elektrokleinwagen.

Genf (dpa) - Auf dem Messegelände in Genf ist am Donnerstag der 81. Automobilsalon eröffnet worden. Bis zum 13. März zeigen etwa 260 Aussteller aus 31 Ländern unter anderem rund 170 Welt- und Europapremieren. Es werden über 700 000 Besucher erwartet.

Die bedeutende Frühjahrsschau steht nach Angaben der Veranstalter ganz im Zeichen der sich erholenden Autokonjunktur. In diesem Jahr zeigen 36 Aussteller auch Elektromobile und alternative Fahrzeuge - mehr als je zuvor. Auch die meisten traditionellen Anbieter stellen solche Fahrzeuge, Ideen oder Studien vor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer