2009 wurden 17,8 Millionen Fluggäste gezählt.

Düsseldorf. Der Flughafen Düsseldorf ist im vergangenen Krisenjahr doch noch durchgestartet: Nach einem Rückgang der Passagierzahlen im ersten Halbjahr um 6 Prozent folgte schon in den zweiten sechs Monaten ein deutlicher Zuwachs mit 1,7 Prozent.

"Damit haben wir den schlechten Start in der Frühphase kompensiert", sagte Flughafenchef Christoph Blume zur Verkehrsentwicklung 2009.

Mit 17,8 Millionen Passagieren steht der Flughafen damit genauso gut da wie im Jahr 2007. Zudem sind die Zahlen nur zwei Prozent schlechter als im Rekordjahr 2008. Ursache für die schnelle Erholung noch in der Rezession ist laut Blume der stark gewachsene Transferverkehr.

Immer mehr Umsteiger nutzten den Düsseldorfer Flughafen wegen seiner zentralen Lage in Europa als Drehkreuz. Während der Deutschlandverkehr um 4,7 Prozent zurückging, wuchsen der außereuropäische Verkehr und der Interkontinentalverkehr um 2,1 Prozentpunkte.

Vor diesem Hintergrund rechnet Blume damit, dass der Düsseldorfer Flughafen in diesem Jahr die Rekordmarke von 18 Millionen Passagieren "knacken" wird. Auch beim Jahresabschluss, der erst im März präsentiert wird, erwartet Blume ein "deutlich postives Ergebnis".

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer