Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni
Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni

Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni

dpa

Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni

Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche-Börse-Chef Reto Francioni hat die Ängste vor einem drastischen Stellenabbau nach der Fusion mit der New Yorker Börse zerstreut. «Wir haben noch nie betriebsbedingt gekündigt. Nicht anders soll es künftig laufen», sagte Francioni der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

«Wir haben immer eine hohe soziale Verantwortung wahrgenommen, dafür stehe ich auch persönlich.» Bisher sei jeder Personalabbau durch freiwillige Maßnahmen geschehen, abgefedert durch Abfindungen, sagte Francioni und warnte den Betriebsrat davor, Ängste zu schüren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer