NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag im New Yorker Handel erholt und wieder über 1,31 US-Dollar notiert. Nachdem er zeitweise bei 1,3055 Dollar auf den tiefsten Stand seit dem 1. Dezember gesunken war, stand er zuletzt wieder bei 1,3112 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs der Gemeinschaftswährung auf 1,3064 (Mittwoch: 1,3112) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7655 (0,7627) Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer