FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestützt durch eine erfolgreiche Auktion von Staatsanleihen in Italien leicht gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am frühen Nachmittag mit 1,3075 US-Dollar gehandelt. Am Morgen war der Euro noch zeitweise bis auf 1,3044 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,3069 (Freitag: 1,3057) Dollar festgesetzt.

Vor allem die erfolgreich verlaufenen Auktionen von Staatspapieren in Italien habe den Euro etwas gestützt, sagten Händler. Das hochverschuldete Euro-Land Italien hat sich zu wesentlich geringen Zinsen als noch vor einigen Wochen refinanziert. Bei einer Auktion sechsmonatiger Anleihen halbierte sich die zu zahlende Rendite von 6,5 Prozent bei einer Auktion im November auf 3,25 Prozent. Ähnlich stark sank die Rendite bei einer zweiten Auktion von Nullkuponanleihen mit Fälligkeit im Jahr 2013. Auch am Sekundärmarkt gingen die Risikoaufschläge für italienische und spanische Anleihen zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer