FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Montag wieder unter die Marke von 1,33 US-Dollar gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3297 Dollar, nachdem sie am Freitag zeitweise über die Marke von 1,34 Dollar geklettert war. Der Dollar war 0,7519 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,3362 (Donnerstag: 1,3280) Dollar festgesetzt. Die Aktivität am Devisenmarkt dürfte nach dem Jahreswechsel nur allmählich wieder zunehmen, hieß es am Markt. Noch seien wichtige Märkte geschlossen. Vor diesem Hintergrund seien weitere starke Kursschwankungen ohne erkennbaren Grund nicht ausgeschlossen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer