FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Donnerstag deutlich über der Marke von 1,38 Dollar gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3865 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Ein Dollar kostete zuletzt 0,7212 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3809 (Dienstag: 1,3825) Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag richten sich die Augen der Anleger auf den Euro-Tower, wo die EZB ihre Zinsentscheidung bekanntgeben wird. Zwar wird nicht die erste Zinserhöhung nach der Finanz- und Wirtschaftskrise erwartet. Angesichts der zuletzt angezogenen Teuerung dürfte EZB-Chef Jean-Claude Trichet seinen Ton aber verschärfen. Mit Spannung erwartet werden auch neue Prognosen der Notenbank zu Inflation und Wachstum sowie Details zum Refinanzierungsgeschäft mit den Banken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer