Berlin (dpa). Die meisten gesetzlichen Krankenkassen wollen nach einem Zeitungsbericht ohne Zusatzbeiträge für ihre Versicherten ins neue Jahr starten. Allerdings äußern sie sich zurückhaltend über Prognosen für das Gesamtjahr, berichtet der «Kölner Stadt-Anzeiger» am Mittwoch unter Berufung auf eine eigene Umfrage.

Demnach schließen zum Beispiel die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) und Techniker Krankenkasse, die Barmer/Gmünder Ersatzkasse sowie die AOK Rheinland/Hamburg und Sachsen-Anhalt eine Mehrbelastung für ihre Versicherten zum Jahresanfang aus. «Wir werden so lange es geht auf Zusatzbeiträge verzichten», sagte der Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland/Hamburg, Wilfried Jacobs, der Zeitung. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer