Daimler
Die Daimler-Zentrale in Stuttgart. Daimler und der Autovermieter Europcar wollen künftig bei Transportern mit Elektroantrieb gemeinsame Sache machen.

Die Daimler-Zentrale in Stuttgart. Daimler und der Autovermieter Europcar wollen künftig bei Transportern mit Elektroantrieb gemeinsame Sache machen.

dpa

Die Daimler-Zentrale in Stuttgart. Daimler und der Autovermieter Europcar wollen künftig bei Transportern mit Elektroantrieb gemeinsame Sache machen.

Stuttgart/Kawasaki (dpa) ­ Der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller Daimler stärkt mit einer Millioneninvestition das wichtigste Standbein seiner Lastwagensparte in Asien.

Für umgerechnet 271 Millionen Euro erhöhen die Stuttgarter ihren Anteil an der Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC), wie es am Dienstag in einer Mitteilung hieß. Daimler hält nun 89,29 Prozent (zuvor 85 Prozent) an dem Unternehmen, Mitsubishi 10,71 Prozent.

Mit dem Schritt regieren die Schwaben auf die zunehmende Erholung des Nutzfahrzeugmarktes. Mit der Investition solle die weitere Expansion von Fuso unterstützt werden, teilte das Unternehmen mit. Die MFTBC mit Sitz im japanischen Kawasaki entwickelt, baut und vertreibt unter der Marke Fuso Nutzfahrzeuge und Busse, die weltweit in mehr als 150 Ländern verkauft werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer