Xi Jinping (l) begrüßt Nicolas Maduro in Peking. Foto: Andy Wong
Xi Jinping (l) begrüßt Nicolas Maduro in Peking. Foto: Andy Wong

Xi Jinping (l) begrüßt Nicolas Maduro in Peking. Foto: Andy Wong

dpa

Xi Jinping (l) begrüßt Nicolas Maduro in Peking. Foto: Andy Wong

Caracas (dpa) - Das wirtschaftlich angeschlagene Venezuela und China haben Kooperationsvereinbarungen in einem Gesamtvolumen von mehr als 20 Milliarden Dollar (16,8 Mrd. Euro) geschlossen. Das teilte die staatliche venezolanische Nachrichtenagentur Agencia Venezolana de Noticias in Caracas mit.

Die Abmachungen wurden im Rahmen des China-Besuches von Staatschef Nicolás Maduro getroffen, der in Peking auch Präsident Xi Jinping traf. Zu den gemeinsamen Projekten zählen unter anderem der Ausbau des Breitbandnetzes und der Computerproduktion in Venezuela. Zudem soll die Zusammenarbeit bei der Ölförderung verstärkt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer