«Beschleunigungsprämien» sollen helfen, den Berliner Hauptstadflughafen noch im Jahr 2017 eröffnen zu können. Foto: Ralf Hirschberger
«Beschleunigungsprämien» sollen helfen, den Berliner Hauptstadflughafen noch im Jahr 2017 eröffnen zu können. Foto: Ralf Hirschberger

«Beschleunigungsprämien» sollen helfen, den Berliner Hauptstadflughafen noch im Jahr 2017 eröffnen zu können. Foto: Ralf Hirschberger

dpa

«Beschleunigungsprämien» sollen helfen, den Berliner Hauptstadflughafen noch im Jahr 2017 eröffnen zu können. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin (dpa) - Für eine rasche Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens BER hat die Flughafengesellschaft den Baufirmen Prämien zugesagt. «Wir zahlen Beschleunigungsprämien», sagte ein Flughafensprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Das sei in der Baubranche ein völlig gewöhnliches Vorgehen und vergaberechtlich unbedenklich. Zuerst hatte die «Bild am Sonntag» berichtet.

Demnach hat der Vorstand «Millionen-Boni» für den Fall angeboten, dass die Restarbeiten an dem Großflughafen Anfang 2017 abgeschlossen sind, der Flughafen also noch im kommenden Jahr eröffnet werden könnte. Zur Höhe der Boni und den Details der Vereinbarung wollte sich der Flughafensprecher nicht äußern.

Zuletzt hatten Beobachter und Beteiligte mit einer weiteren Verschiebung der Flughafeneröffnung gerechnet. Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert (SPD), hatte im Oktober die Baustelle besichtigt und die geplante Eröffnung Ende 2017 danach nicht mehr für möglich gehalten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer