Ein A321 mit Sharklets steht in Hamburg auf dem Werksgelände von Airbus. Foto: Sven Hoppe
Ein A321 mit Sharklets steht in Hamburg auf dem Werksgelände von Airbus. Foto: Sven Hoppe

Ein A321 mit Sharklets steht in Hamburg auf dem Werksgelände von Airbus. Foto: Sven Hoppe

dpa

Ein A321 mit Sharklets steht in Hamburg auf dem Werksgelände von Airbus. Foto: Sven Hoppe

Toulouse (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus kann am Montag in Toulouse ein Rekordergebnis präsentieren. Im vergangenen Jahr verdoppelte der Boeing-Konkurrent seine Erwartungen für Flugzeugbestellungen auf rund 1400 Maschinen.

Zu Beginn des Jahres hatte Airbus-Chef Fabrice Brégier noch mit 700 Flugzeugen kalkuliert. Nun habe Airbus «im vergangenen Jahr nicht nur mehr Bestellungen als im Vorjahr erhalten, sondern auch mehr Aufträge über größere Modelle», sagte Brégier der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Nach Informationen des Blattes wird der Konzern beim Wert der Bestellungen 2013 einen neuen Rekord erreichen. Airbus stellt seine Zahlen an diesem Montag während der Jahrespressekonferenz am Hauptstandort Toulouse vor.

Während Airbus bei den Bestellungen im vergangenen Jahr vor seinem US-amerikanischen Erzrivalen Boeing liegen könnte, gilt es bei den Auslieferungen einen Rekord von Boeing zu schlagen. Angesichts der hohen Nachfrage nach sparsameren Jets lieferte der US-Hersteller 648 Verkehrsmaschinen aus, mehr als jemals zuvor. Airbus rechnete zuletzt mit 620 Auslieferungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer