Kraftstoff
Der ADAC rät Autoreisenden, sich vor dem Start in den Urlaub über die Tankstellenpreise im In- und Ausland zu informieren.

Der ADAC rät Autoreisenden, sich vor dem Start in den Urlaub über die Tankstellenpreise im In- und Ausland zu informieren.

dpa

Der ADAC rät Autoreisenden, sich vor dem Start in den Urlaub über die Tankstellenpreise im In- und Ausland zu informieren.

München (dpa) - Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind erneut gestiegen. Wie der Automobilclub ADAC am Mittwoch in München mitteilte, müssen die Autofahrer derzeit für einen Liter Super E10 im Durchschnitt 1,584 Euro bezahlen.

Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Anstieg von einem Cent. Diesel verteuerte sich demnach um 0,9 Cent und kostet momentan im Bundesdurchschnitt 1,456 Euro je Liter. Nach Ansicht des ADAC zahlen die Autofahrer damit beim Tanken drauf, denn die Kraftstoffpreise seien angesichts des im Vergleich zur Vorwoche etwas niedrigeren Ölpreises zu hoch.

Der ADAC rät Autoreisenden, sich vor dem Start in den Urlaub über die Tankstellenpreise im In- und Ausland zu informieren. In vielen Ländern wie Österreich und der Schweiz seien Kraftstoffe derzeit etwas günstiger. In Frankreich und Italien sei das Preisniveau ähnlich wie hierzulande. Deutlich mehr koste Benzin dagegen in Dänemark und den Niederlanden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer