Ursula von der Leyen
Arbeitsministerin von der Leyen rechnet 2013 mit keinem gravierenden Anstieg der Arbeitslosigkeit. Foto: Rainer Jensen / Archiv

Arbeitsministerin von der Leyen rechnet 2013 mit keinem gravierenden Anstieg der Arbeitslosigkeit. Foto: Rainer Jensen / Archiv

dpa

Arbeitsministerin von der Leyen rechnet 2013 mit keinem gravierenden Anstieg der Arbeitslosigkeit. Foto: Rainer Jensen / Archiv

Berlin (dpa) - Trotz der abflauenden Konjunktur rechnet Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im neuen Jahr mit keinem gravierenden Anstieg der Arbeitslosigkeit.

«Die Chancen stehen gut, dass der Arbeitsmarkt weiter robust reagiert», sagte sie am Donnerstag in Berlin. «Das Umfeld wird schwieriger, aber wir sind gut gewappnet.» So habe die Bundesagentur für Arbeit ausreichend Mittel zur Verfügung, um Arbeitslose wieder in Beschäftigung zu bringen und Unternehmen bei der Kurzarbeit zu unterstützen.

Im Dezember war die Zahl der Arbeitslosen etwas stärker gestiegen als in den vergangenen Jahren. «Die Zeichen der Eintrübung sind nicht zu übersehen», räumte von der Leyen ein. Mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit seit 1991 habe der Arbeitsmarkt insgesamt aber ein starkes Jahr erlebt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer