Gerd Billen
Gerd Billen ist Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin.

Gerd Billen ist Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin.

dpa

Gerd Billen ist Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin.

Berlin (dpa) - Verbraucherschützer haben nach dem Dioxin-Skandal gefordert, Futtermittelbetriebe stärker zu überwachen. Es müssten mehr unabhängige Kontrolleure in die Unternehmen geschickt werden, sagte der Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), Gerd Billen, in Berlin.

Um sicherzustellen, dass kein Gift mehr ins Essen gelange, sollten zügig mehr Kontrolleure eingestellt werden. «Weder Schweine, noch Hühner oder Menschen sind Endlagerstätten für Sondermüll», sagte Billen. Firmen, bei denen Verstöße festgestellt wurden, müssten im Internet genannt werden, damit sich die Menschen informieren könnten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer