Van Rompuy
EU-Ratspräsident Hermann Van Rompuy: «Gerede über eine Ansteckung hat keine wirtschaftliche oder rationelle Grundlage.»

EU-Ratspräsident Hermann Van Rompuy: «Gerede über eine Ansteckung hat keine wirtschaftliche oder rationelle Grundlage.»

dpa

EU-Ratspräsident Hermann Van Rompuy: «Gerede über eine Ansteckung hat keine wirtschaftliche oder rationelle Grundlage.»

Straßburg (dpa) - Der ständige EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hält Sorgen vor einem Überschwappen der irischen Schuldenkrise auf Portugal für unbegründet.

Die Verschuldung Portugals sei niedriger, im Land gebe es keine Immobilien-Blase und die Banken hätten gute Kapitalreserven, sagte Van Rompuy am Mittwoch vor dem Europaparlament in Straßburg. «Gerede über eine Ansteckung hat keine wirtschaftliche oder rationelle Grundlage.» Die Märkte betrachten Portugal als nächsten Kandidaten nach Irland für eine europäische Rettungsaktion.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer