Der UN-Sicherheitsrat in New York ringt sei tlangem um eine gemeinsame Haltung im Syrien-Konflikt. Foto: Justine Lane
Der UN-Sicherheitsrat in New York ringt sei tlangem um eine gemeinsame Haltung im Syrien-Konflikt. Foto: Justine Lane

Der UN-Sicherheitsrat in New York ringt sei tlangem um eine gemeinsame Haltung im Syrien-Konflikt. Foto: Justine Lane

dpa

Der UN-Sicherheitsrat in New York ringt sei tlangem um eine gemeinsame Haltung im Syrien-Konflikt. Foto: Justine Lane

New York (dpa) - Nach zweieinhalb Jahren Bürgerkrieg und mehr als 100 000 Toten haben sich die UN-Vetomächte nun doch noch auf eine Resolution geeinigt. Die Verabschiedung gilt als Formsache. In einer wichtigen Frage setzte sich Russland durch. In Syrien wird weiter gekämpft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer