Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül hat Israel am Freitag weitere Schritten seines Landes im Streit um den Angriff auf die Gaza-Hilfsflotte angedroht.

Er forderte Israel auf, etwas für Frieden und Stabilität zu unternehmen, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu weiter berichtete. Die Türkei sei entschlossen, die Rechte ihrer Bürger zu schützen.

«Abhängig von der weiteren Entwicklung und der Haltung Israels können weitere Schritte ergriffen werden», sagte der Staatspräsident in Istanbul. Als mächtigstes Land in der Region werde die Türkei ihre Rechte und die aller hilfsbedürftigen Menschen schützen. Auch die internationale Gemeinschaft müsse dies zur Kenntnis nehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer