Im Sturm
Windböen fegten Schuhe davon, die Erwachsenen stellten sich schützend vor ihre Kinder. Foto: Francis R. Malasig

Windböen fegten Schuhe davon, die Erwachsenen stellten sich schützend vor ihre Kinder. Foto: Francis R. Malasig

dpa

Windböen fegten Schuhe davon, die Erwachsenen stellten sich schützend vor ihre Kinder. Foto: Francis R. Malasig

Manila (dpa) - «Hagupit» hat die Philippinen erreicht. 600 000 Menschen sind geflohen. Sie bangen und beten in zahlreichen Notunterkünften - und hoffen, dass sich nicht wieder eine Katastrophe wie nach Taifun «Haiyan» vor einem Jahr anbahnt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer