Ein zerstörtes Baum in Hamburg. Sturmtief "Niklas" war mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern über den Norden hinweggezogen. Foto: Axel Heimken
Ein zerstörtes Baum in Hamburg. Sturmtief "Niklas" war mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern über den Norden hinweggezogen. Foto: Axel Heimken

Ein zerstörtes Baum in Hamburg. Sturmtief "Niklas" war mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern über den Norden hinweggezogen. Foto: Axel Heimken

dpa

Ein zerstörtes Baum in Hamburg. Sturmtief "Niklas" war mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 100 Stundenkilometern über den Norden hinweggezogen. Foto: Axel Heimken

Berlin (dpa) - Der Orkan «Niklas» hat Deutschland mächtig durcheinandergewirbelt - und es bleibt stürmisch. Für Ostern sagen die Meteorologen nass-kaltes und unbeständiges Wetter voraus. Pünktlich zu den Feiertagen sollen die Züge der Bahn wieder planmäßig rollen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer