Dimitrij Schaad als Lehrer Michael Gewa in einer Szene des Films «Invention of Trust». Foto: Ahmed El Nagar/HFF München
Dimitrij Schaad als Lehrer Michael Gewa in einer Szene des Films «Invention of Trust». Foto: Ahmed El Nagar/HFF München

Dimitrij Schaad als Lehrer Michael Gewa in einer Szene des Films «Invention of Trust». Foto: Ahmed El Nagar/HFF München

dpa

Dimitrij Schaad als Lehrer Michael Gewa in einer Szene des Films «Invention of Trust». Foto: Ahmed El Nagar/HFF München

München (dpa) - Der mit dem goldenen Studenten-Oscar ausgezeichnete Kurzfilm «Invention of Trust» des Münchner Filmstudenten Alex Schaad feiert seine TV-Premiere im Bayerischen Fernsehen. Die Ausstrahlung sei im Rahmen einer Oscar-Kurzfilmnacht im kommenden Februar geplant, teilte der Bayerische Rundfunk mit.

Zusammen mit der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) werde der Sender zudem Alex Schaads nächsten Film «Endling» produzieren. Die Dreharbeiten dazu finden im Oktober 2016 statt.

Schaad war in Los Angeles am Donnerstagabend (Ortszeit) mit dem Studenten-Oscar in Gold ausgezeichnet worden, einem der begehrtesten Nachwuchspreise der US-Filmindustrie. Er hatte das Drehbuch zu dem Social-Media-Thriller «Invention of Trust» gemeinsam mit seinem Bruder Dimitrij Schaad geschrieben, der auch die Hauptrolle spielt.

HFF-Präsidentin Bettina Reitz gratulierte Schaad und sagte: «'Invention of Trust' führt uns ein beklemmendes und leider gar nicht so weit entferntes Zukunfts-Szenario vor Augen und verknüpft so dokumentarische Brisanz mit der Erzählweise und Ästhetik des Spielfilms.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer