Die Zeit wird eng für Griechenland: Bis Ende der Woche will Athen die Verhandlungen mit den Banken über einen Schuldenschnitt abschließen. Brüssel macht Druck in den Verhandlungen - und auch auf die Griechen. Foto: Boris Roessler/Symbolbild
Die Zeit wird eng für Griechenland: Bis Ende der Woche will Athen die Verhandlungen mit den Banken über einen Schuldenschnitt abschließen. Brüssel macht Druck in den Verhandlungen - und auch auf die Griechen. Foto: Boris Roessler/Symbolbild

Die Zeit wird eng für Griechenland: Bis Ende der Woche will Athen die Verhandlungen mit den Banken über einen Schuldenschnitt abschließen. Brüssel macht Druck in den Verhandlungen - und auch auf die Griechen. Foto: Boris Roessler/Symbolbild

dpa

Die Zeit wird eng für Griechenland: Bis Ende der Woche will Athen die Verhandlungen mit den Banken über einen Schuldenschnitt abschließen. Brüssel macht Druck in den Verhandlungen - und auch auf die Griechen. Foto: Boris Roessler/Symbolbild

Berlin/Brüssel/Athen (dpa) - Vor dem EU-Gipfel wird der Ruf nach einer Ausweitung des künftigen Euro-Rettungsschirm auf bis zu eine Billion Euro immer lauter. Kanzlerin Merkel will das verhindern. IWF-Chefin Lagarde plädiert dagegen für eine größere Brandmauer. In Brüssel wächst die Zuversicht für den griechischen Schuldenschnitt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer