Hochwasser in Grimma
Rettungskräfte der Stadt Grimma (Sachsen) holen eine hilflose Menschen aus dem Hochwasser. Foto: Jan Woitas

Rettungskräfte der Stadt Grimma (Sachsen) holen eine hilflose Menschen aus dem Hochwasser. Foto: Jan Woitas

dpa

Rettungskräfte der Stadt Grimma (Sachsen) holen eine hilflose Menschen aus dem Hochwasser. Foto: Jan Woitas

Grimma (dpa) - Die Stadt Grimma in Sachsen hat ein Hochwasser-Spendenkonto eingerichtet. «Zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre ein Jahrhunderthochwasser! Grimma hat es wieder massiv erwischt», schrieb die Stadtverwaltung auf ihrer Facebook-Seite.

Für die Beseitigung der Hochwasserschäden würden deshalb Spenden gesammelt. Das Wasser der Mulde hat Teile der Stadt im Kreis Leipzig überflutet. Die Altstadt wurde evakuiert, die Schulen blieben am Montag geschlossen. Die Stadt Grimma war auch 2002 von schweren Überschwemmungen betroffen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer