Richard von Weizsäcker gestorben
Richard von Weizsäcker während der Verleihung des Mendelssohn-Preises am 28. September 2013 im Gewandhaus zu Leipzig. Am 11. Februar wird er mit einem Staatsakt geehrt. Foto: Jan Woitas

Richard von Weizsäcker während der Verleihung des Mendelssohn-Preises am 28. September 2013 im Gewandhaus zu Leipzig. Am 11. Februar wird er mit einem Staatsakt geehrt. Foto: Jan Woitas

dpa

Richard von Weizsäcker während der Verleihung des Mendelssohn-Preises am 28. September 2013 im Gewandhaus zu Leipzig. Am 11. Februar wird er mit einem Staatsakt geehrt. Foto: Jan Woitas

Berlin (dpa) - Deutschland wird am 11. Februar offiziell von Richard von Weizsäcker Abschied nehmen. Der frühere Bundespräsident war gestern im Alter von 94 Jahren gestorben. Politiker im In- und Ausland würdigten sein politisches Lebenswerk - vor allem aber seine Rede vom 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag des Kriegsendes.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer