Giorgos Papandreou
«Letzte Chance»: Ministerpräsident Papandreou wirbt um Vertrauen. Foto: Pantelis Saitas

«Letzte Chance»: Ministerpräsident Papandreou wirbt um Vertrauen. Foto: Pantelis Saitas

dpa

«Letzte Chance»: Ministerpräsident Papandreou wirbt um Vertrauen. Foto: Pantelis Saitas

Athen (dpa) - Der griechische Ministerpräsident Papandreou hat die mit Spannung erwartete Vertrauensabstimmung gewonnen. Er will nun möglichst schnell eine Übergangsregierung bilden. Seine Botschaft: Ein breiter politischer Konsens soll das Land retten. Indessen hat der G20-Gipfel in Cannes keinen Durchbruch geschafft. Zwar wird Italiens Finanzgebaren unter verschärfte Überwachung gestellt und der IWF soll noch mehr als Finanzfeuerwehr fungieren. Auch die weltweit größten Banken müssen künftig ihre Geschäfte sicherer machen. Doch unter der Hand lassen Gipfelteilnehmer keinen Zweifel: Der Weg aus der Euro-Krise ist noch sehr lang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer