Berlin (dpa) - Der designierte FDP-Chef Philipp Rösler hat bestätigt, dass er nach seiner Wahl zum Parteivorsitzenden das Amt des Bundeswirtschaftsministers übernehmen will.

Sein bisheriger Parlamentarischer Staatssekretär Daniel Bahr (FDP) werde ihm als Gesundheitsminister folgen, sagte Rösler nach einer Sitzung der FDP-Fraktion in Berlin.

Die abgewählte Fraktionschefin Birgit Homburger will Rösler zu seiner ersten Stellvertreterin machen. Er werde sie dem Parteitag in Rostock im Falle seiner Wahl für diesen Posten vorschlagen. Homburger werde ihm dann bei seiner Arbeit im Koalitionsausschuss zur Seite stehen. Rösler nannte Homburger eine hervorragende Politikerin und dankte ihr, dass sie mit ihrem Rückzug ermöglicht habe, seine Vorstellungen für die künftige FDP-Spitze umzusetzen.

Der 65 Jahre alte bisherige Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle hatte zuvor bei seiner Wahl zum Fraktionschef 86 Stimmen bekommen. Zwei Abgeordnete votierten gegen ihn, zwei enthielten sich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer