Berlin (dpa) - Die neuen schweren Unruhen in Ägypten am Freitag ändern die Situation aus Sicht der deutschen Reiseveranstalter nicht. «In den Urlaubsgebieten ist es ruhig», sagte Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV) am Freitagnachmittag in Berlin.

Es gebe bei den deutschen Touristen am Roten Meer bislang auch keine Wünsche nach einer vorzeitigen Heimreise. Die deutsche Reisebranche orientiere sich an den Empfehlungen des Auswärtigen Amtes. Dieses hat am Freitag zwar seinen Sicherheitshinweis zu Ägypten aktualisiert. Es rät jedoch weiterhin nicht von Reisen in das nordafrikanische Land ab.

Für Kairo und andere Provinzen hat die ägyptische Regierung am Freitag eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Tagesausflüge nach Kairo und Alexandria bieten mehrere deutsche Reiseveranstalter angesichts der Unruhen derzeit nicht an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer