Rentenbescheid
Der Entwurf von Arbeitsministerin Nahles sieht verbesserte Mütterrenten und die abschlagfreie Rente ab 63 für langjährig Versicherte vor. Foto: Jens Wolf/Archiv

Der Entwurf von Arbeitsministerin Nahles sieht verbesserte Mütterrenten und die abschlagfreie Rente ab 63 für langjährig Versicherte vor. Foto: Jens Wolf/Archiv

dpa

Der Entwurf von Arbeitsministerin Nahles sieht verbesserte Mütterrenten und die abschlagfreie Rente ab 63 für langjährig Versicherte vor. Foto: Jens Wolf/Archiv

Berlin (dpa) - Das von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgelegte große Rentenpaket stößt beim Koalitionspartner Union auf massiven Unmut. Der Ministerin wird vorgeworfen, sich über Einwände selbst der Kanzlerin hinweggesetzt zu haben. Der Entwurf sieht verbesserte Mütterrenten, die abschlagfreie Rente ab 63 für langjährig Versicherte, aufgestockte Renten für Erwerbsgeminderte und mehr Geld für Reha-Leistungen vor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer