Tiflis (dpa) - Mit harten Bandagen haben Präsident Saakaschwili und der Milliardär Iwanischwili in Georgien um die Macht im Parlament gekämpft. Nun ist das Duell entschieden. Die für den Westen strategisch wichtige Ex-Sowjetrepublik bekommt einen neuen starken Mann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer