Wohnimmobilien
Wohneigentum ist teuer und wird in absehbarer Zeit nicht günstiger. Foto: Horst Ossinger

Wohneigentum ist teuer und wird in absehbarer Zeit nicht günstiger. Foto: Horst Ossinger

dpa

Wohneigentum ist teuer und wird in absehbarer Zeit nicht günstiger. Foto: Horst Ossinger

Frankfurt/Main (dpa) - Die Kaufpreise für Wohneigentum in Deutschland klettern weiter - vor allem in Großstädten. Für eine bestehende Eigentumswohnung mit mittlerem Wohnwert werden derzeit nach Angaben des Immobilienverbandes IVD 1082 Euro pro Quadratmeter gezahlt.

Das sind 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr. «Damit liegt das durchschnittliche Preisniveau für Eigentumswohnungen immer noch zehn Prozent niedriger als vor 20 Jahren», erklärte IVD-Vizepräsident Jürgen Michael Schick. In Großstädten seien die Preise jedoch deutlich schneller gestiegen. So koste der Quadratmeter in Städten mit mindestens 500 000 Einwohnern im Schnitt 1689 Euro und damit 9,3 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer