Ein Wahllokal in Greenfield, New Hampshire. Foto: CJ Gunther
Ein Wahllokal in Greenfield, New Hampshire. Foto: CJ Gunther

Ein Wahllokal in Greenfield, New Hampshire. Foto: CJ Gunther

dpa

Ein Wahllokal in Greenfield, New Hampshire. Foto: CJ Gunther

Washington (dpa) - In den USA wird am 6. November 2012 der Präsident gewählt. Amtsinhaber Barack Obama tritt erneut für die Demokraten an, die Republikaner nominieren einen Herausforderer.

Die wichtigsten Termine nach derzeitigem Stand im Überblick:

WICHTIGE VORWAHLEN DER REPUBLIKANER 2012

- 31. Januar: Florida

- 4. Februar: Nevada

- 6. März: «Super Tuesday» mit Abstimmungen in 12 Staaten und Territorien

- 3. April: Texas

- 24. April: New York

- 5. Juni: Kalifornien

- 26. Juni: Utah, letzte Vorwahl

PARTEITAGE

- 27. - 30. August: Republikaner, Tampa Bay (Florida)

- 3. - 6. September: Demokraten, Charlotte (North Carolina)

SCHLUSSPHASE

- 3. Oktober: Erste von drei TV-Debatten der Kandidaten

- 11. Oktober: TV-Debatte der Kandidaten als Vizepräsident

- 6. November: Präsidentschaftswahl, außerdem US-Kongresswahlen

- 20. Januar 2013: Vereidigung des neuen US-Präsidenten

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer