Yusuf Yerkel
Zwei Polizisten sind dem Erdogan-Berater Yusuf Yerkel (l.) dabei behilflich, einen Demonstranten zusammenzutreten. Foto: Depo Photos

Zwei Polizisten sind dem Erdogan-Berater Yusuf Yerkel (l.) dabei behilflich, einen Demonstranten zusammenzutreten. Foto: Depo Photos

dpa

Zwei Polizisten sind dem Erdogan-Berater Yusuf Yerkel (l.) dabei behilflich, einen Demonstranten zusammenzutreten. Foto: Depo Photos

Istanbul (dpa) - Nach dem verheerenden Grubenunglück mit mehr als 280 Toten in der Türkei wächst die Wut auf die Regierung von Ministerpräsident Erdogan. Entrüstung löste ein Berater Erdogans aus - er soll am Ort der Katastrophe in Soma auf einen Demonstranten eingetreten haben. In Soma kam es zu herzzerreißenden Szenen, als Familien die toten Kumpel zu Grabe trugen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer