Tsipras (M) erklärte, er wolle einen «ehrlichen Kompromiss» erzielen. Merkel machte hingegen deutlich, eine «Einigung um jeden Preis» werde es nicht geben. Foto: Olivier Hoslet
Tsipras (M) erklärte, er wolle einen «ehrlichen Kompromiss» erzielen. Merkel machte hingegen deutlich, eine «Einigung um jeden Preis» werde es nicht geben. Foto: Olivier Hoslet

Tsipras (M) erklärte, er wolle einen «ehrlichen Kompromiss» erzielen. Merkel machte hingegen deutlich, eine «Einigung um jeden Preis» werde es nicht geben. Foto: Olivier Hoslet

dpa

Tsipras (M) erklärte, er wolle einen «ehrlichen Kompromiss» erzielen. Merkel machte hingegen deutlich, eine «Einigung um jeden Preis» werde es nicht geben. Foto: Olivier Hoslet

Brüssel (dpa) - Ist die Tsipras-Regierung noch vertrauenswürdig? Viele Euro-Partner haben Zweifel. Sie verlangen von Griechenland feste Zusagen und erste Reformen schon bis Mittwoch. Wird der Weg frei für neue Milliarden?

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer