Griechenlands Regierungschef Papandreou in Brüssel neben Kanzlerin Merkel.
Griechenlands Regierungschef Papandreou in Brüssel neben Kanzlerin Merkel.

Griechenlands Regierungschef Papandreou in Brüssel neben Kanzlerin Merkel.

dpa

Griechenlands Regierungschef Papandreou in Brüssel neben Kanzlerin Merkel.

Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der EU haben einen Krisenmechanismus für die Stabilität des Euro und eine Änderung des Lissabon-Vertrags beschlossen. Auf Drängen Deutschlands wurde die Formulierung über die mögliche Aktivierung des Krisenmechanismus schärfer gefasst als vorgesehen. Jede Hilfe soll mit strikten Bedingungen verbunden sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer