Berlin/Rom (dpa) - Nach den Explosionen in zwei Botschaften in Rom sind die Sicherheitsvorkehrungen für die deutsche Vertretung erhöht worden.

Die Maßnahmen seien erneut angepasst worden, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Donnerstag in Berlin. Details nannte er nicht. Generell seien die Schutzvorkehrungen an deutschen Auslandsvertretungen bereits sehr hoch. Am Donnerstag waren Sprengsätze in den Botschaften Chiles und der Schweiz explodiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer