Händler an der New Yorker Börse. Foto: Jusin Lane/Archiv
Händler an der New Yorker Börse. Foto: Jusin Lane/Archiv

Händler an der New Yorker Börse. Foto: Jusin Lane/Archiv

dpa

Händler an der New Yorker Börse. Foto: Jusin Lane/Archiv

New York (dpa) - Auch die Kurse an den großen Aktienmärkten in New York fielen aufgrund der drohenden Rating-Abstufungen in Europa. Nach ihrem Fünfmonatshoch vom Vortag sanken der Dow Jones und S&P-500-Index am Freitag zum Handelsauftakt.

Belastend wirkten Spekulationen, wonach einige europäische Staaten unmittelbar vor der Abstufung ihrer Bonität durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) stünden. Der US-Leitindex verlor daraufhin nach dreißig Handelsminuten 0,82 Prozent auf 12 369,19 Punkte. Der breiter gefasste S&P sank ebenfalls um 0,82 Prozent auf 1284,88 Punkte.

Finanzkreise bestätigten inzwischen entsprechende Gerüchte über eine bevorstehende Abstrafung durch S&P. Deutschland sei nicht darunter. Besonders eine Herabstufung Frankreichs, der zweitgrößten Volkswirtschaft der Eurozone, hätte gravierende Auswirkungen auf die Rettungsbemühungen in der Schuldenkrise.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer