Rösler und Brüderlei
Wieder einmal muss Philipp Rösler um sein Standing kämpfen. Foto: Bernd Weißbrod

Wieder einmal muss Philipp Rösler um sein Standing kämpfen. Foto: Bernd Weißbrod

dpa

Wieder einmal muss Philipp Rösler um sein Standing kämpfen. Foto: Bernd Weißbrod

Stuttgart (dpa) - FDP-Chef Rösler hat auf ein Signal der Geschlossenheit gehofft. Doch Parteifreund Niebel macht ihm einen Strich durch die Rechnung: Beim Dreikönigstreffen setzt er zum Frontalangriff an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer