Futterpellets
Futterpellets, wie sie in der Viehwirtschaft eingesetzt werden.

Futterpellets, wie sie in der Viehwirtschaft eingesetzt werden.

dpa

Futterpellets, wie sie in der Viehwirtschaft eingesetzt werden.

Kopenhagen (dpa) - Dänemarks Behörden haben nach Berichten über die Lieferung von dioxinbelastetem Tierfutter aus Deutschland vorerst Entwarnung gegeben.

Es bestehe wegen sehr geringer Dioxin-Mengen keine Gefahr für Menschen, sagte ein Sprecher der Lebensmittelaufsicht in Kopenhagen am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Zum Wochenbeginn war bekanntgeworden, dass zwei Lieferungen über je 26 Tonnen dioxinhaltigem Futter aus Deutschland an eine dänische Geflügelfarm gegangen waren. Eiprodukte aus dieser Farm würden wegen des Verdünnungseffektes in jedem Fall weit unter dem zulässigen Dioxin-Gehalt in Nahrungsmitteln für Menschen bleiben, hieß es weiter. Die Veröffentlichung genauerer Messergebnisse von Proben kündigte die Behörde bis Mittwochabend an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer