Sprengstoffpaket in Rom
Sicherheits- und Rettungskräfte vor der Schweizer Botschaft in Rom: Dort explodierte eine Paketbombe.

Sicherheits- und Rettungskräfte vor der Schweizer Botschaft in Rom: Dort explodierte eine Paketbombe.

dpa

Sicherheits- und Rettungskräfte vor der Schweizer Botschaft in Rom: Dort explodierte eine Paketbombe.

Berlin (dpa) - Erst explodiert in der Schweizer Botschaft eine Paketbombe, dann in der chilenischen. Verdächtige Pakete in der Vertretung der Ukraine und der EU-Botschaft in Bern entpuppen sich als harmlos. Eine italienische Anarchistengruppe hat sich zu den beiden Anschlägen bekannt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer