Der Bundesrat hat umfangreiche Änderungswünsche für die Hartz-IV-Neuregelung. (Archivbild)
Der Bundesrat hat umfangreiche Änderungswünsche für die Hartz-IV-Neuregelung. (Archivbild)

Der Bundesrat hat umfangreiche Änderungswünsche für die Hartz-IV-Neuregelung. (Archivbild)

dpa

Der Bundesrat hat umfangreiche Änderungswünsche für die Hartz-IV-Neuregelung. (Archivbild)

Berlin (dpa) - In nächtlichen Verhandlungen mit den Unions-Ministerpräsidenten konnte Kanzlerin Merkel eine Schlappe im Bundesrat abwenden. Längere Laufzeiten und auch die Atomsteuer könnten jetzt im Januar in Kraft treten. Das letzte Wort hat Bundespräsident Wulff.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer