Die Hafenstadt Kisenuma im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu: Der Tsunami hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen.
Die Hafenstadt Kisenuma im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu: Der Tsunami hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Die Hafenstadt Kisenuma im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu: Der Tsunami hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

dpa

Die Hafenstadt Kisenuma im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu: Der Tsunami hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Tokio (dpa) - Eine Explosion hat Teile des Atomkraftwerks in Fukushima zerstört. Mit Meerwasser soll nun eine Kernschmelze verhindert werden. Bei dem Erdbeben und im Tsunami kamen vermutlich mehr als 1800 Menschen ums Leben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer