Jeroen Dijsselbloem und Gianis Varoufakis
Ein freundschaftlicher Handschlag sieht anders aus: Eurogruppenchef Dijsselbloem (L) verlässt die gemeinsame Pressekonferenz mit dem griechischen Finanzminister Varoufakis. Foto: Simela Pantzartzi

Ein freundschaftlicher Handschlag sieht anders aus: Eurogruppenchef Dijsselbloem (L) verlässt die gemeinsame Pressekonferenz mit dem griechischen Finanzminister Varoufakis. Foto: Simela Pantzartzi

dpa

Ein freundschaftlicher Handschlag sieht anders aus: Eurogruppenchef Dijsselbloem (L) verlässt die gemeinsame Pressekonferenz mit dem griechischen Finanzminister Varoufakis. Foto: Simela Pantzartzi

Athen (dpa) - Griechenlands neue Regierung kündigt die Zusammenarbeit mit der Troika auf. Die Euro-Partner fühlen sich vor den Kopf gestoßen. Linksfraktionschef Gysi sieht die Troika-Politik der EU und damit auch Kanzlerin Merkel gescheitert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer