Flughafen-Sondersitzung
Im Berliner Landesparlament soll nach der Verschiebung des Flughafen-Starts über den Misstrauensantrag gegen den Regierenden Bürgermeister debattiert werden. Foto: Maurizio Gambarini

Im Berliner Landesparlament soll nach der Verschiebung des Flughafen-Starts über den Misstrauensantrag gegen den Regierenden Bürgermeister debattiert werden. Foto: Maurizio Gambarini

dpa

Im Berliner Landesparlament soll nach der Verschiebung des Flughafen-Starts über den Misstrauensantrag gegen den Regierenden Bürgermeister debattiert werden. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin (dpa) - Angesichts des Dauer-Desasters um den Hauptstadtflughafen ist das Berliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Einziger Tagesordnungspunkt ist ein Misstrauensantrag gegen den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD).

Über den Antrag der Oppositionsfraktionen von Grünen und Piraten wird zunächst diskutiert, namentlich abgestimmt wird am Samstag in einer weiteren Sondersitzung. Am Montag war bekannt geworden, dass die zuletzt zum 27. Oktober geplante Eröffnung des Flughafens nicht zu halten ist.

Es war bereits die vierte Verschiebung. Wowereit trat als Vorsitzender des Aufsichtsrates zurück. Die Opposition fordert, dass der SPD-Politiker auch als Berliner Regierungschef zurücktritt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer