Nach 16 Jahren sind die deutschen Herren wieder Faustball-Weltmeister geworden.
Nach 16 Jahren sind die deutschen Herren wieder Faustball-Weltmeister geworden.

Nach 16 Jahren sind die deutschen Herren wieder Faustball-Weltmeister geworden.

dpa

Nach 16 Jahren sind die deutschen Herren wieder Faustball-Weltmeister geworden.

Pasching (dpa) - Deutschlands Faustball-Herren sind nach einer Durststrecke von 16 Jahren zum zehnten Mal Weltmeister geworden. Im Finale der 13. Titelkämpfe gewann das Team von Trainer Olaf Neuenfeld (Hannover) in Pasching mit 4:2 gegen den WM-Gastgeber und Titelverteidiger Österreich.

Damit gelang die Revanche für die Niederlage gegen das Team aus der Alpenrepublik bei der Heim-WM 2007 in Oldenburg. Überragender deutscher Akteur war in dem Flutlichtspiel der 19-jährige Hauptangreifer Patrick Thomas vom TSV Pfungstadt. Er holte die meisten Punkte beim 11:7, 9:11, 14:11, 6:11, 11:7, 11:6-Erfolg.

Die deutschen Herren hatten von 1968 bis 1995 alle neun WM-Turniere in der nicht-olympischen Sportart gewonnen. Danach konnten sich Brasilien (2) und Österreich (1) in die Siegerliste eintragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer