Auftakterfolg
Die deutschen Spieler feiern den Sieg gegen Neuseeland. Foto: Money Sharma

Die deutschen Spieler feiern den Sieg gegen Neuseeland. Foto: Money Sharma

dpa

Die deutschen Spieler feiern den Sieg gegen Neuseeland. Foto: Money Sharma

Neu Delhi (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren sind mit einem 6:1 (3:1)-Sieg über Neuseeland ins Endturnier der World League in Neu Delhi gestartet. Christopher Wesley hatte den Weltranglistenersten bereits nach 18 Sekunden in Führung gebracht.

«Das war ein sehr ansprechender Start», sagte Bundestrainer Markus Weise über das Auftaktduell. Nach dem Ausgleichstreffer des Neuseeländers Kane Russell (5. Minute) übernahm der spielbestimmende Olympiasieger das Kommando und zog noch in der ersten Halbzeit durch Tore von Thilo Stralkowski (11.) und Florian Fuchs (31.) mit 3:1 davon.

Nach Wiederanpfiff erhöhten erneut Stralkowski (44.), Tobias Hauke (45.) und Jan Philipp Rabente (48.) binnen vier Minuten auf 6:1. «Das war dann der Knockout», meinte Weise, der von seinem Team trotz des hohen Auftaktsieges noch eine Steigerung im Turnier erwartet. Auch Torschütze Hauke wollte «das Ergebnis nicht überbewerten», freute sich aber trotzdem über den klaren Erfolg. «Aufgrund der in Deutschland laufenden Hallensaison wussten wir im Vorhinein nicht, wo wir stehen.»

Bereits am Samstag (13.30 Uhr) trifft der Europameister auf England. «Das wird eine schwierige Aufgabe, denn England hat ein laufstarkes und hart attackierendes Team», bemerkte der Bundestrainer. Zum Abschluss der Gruppenphase spielt die DHB-Auswahl am Montag gegen Gastgeber Indien (15.30 Uhr). Die Viertelfinals des Acht-Nationen-Turniers finden am Mittwoch statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer