Rogla (dpa) - Snowboarderin Anke Karstens hat beim Parallel-Riesenslalom im slowenischen Rogla den zwölften Platz belegt.

Im ersten Weltcup-Rennen nach den erfolgreichen Weltmeisterschaften in Stoneham (1x Gold, 2x Bronze) konnten die deutschen Raceboarder damit nicht an die Erfolge von Kanada anknüpfen. «Natürlich ist es ärgerlich, denn es wäre mehr drin gewesen», sagte Karstens. Selina Jörg wurde 20., die zweimalige WM-Bronzemedaillengewinnerin Amelie Kober 23.

Die angeschlagene Weltmeisterin Isabella Laböck hatte auf ihre Teilnahme verzichtet. Beim anstehenden olympischen Testevent in Sotschi will sie aber wieder dabei sein. Der Sieg bei den Damen ging an die Russin Jekaterina Tudegeschewa. Bei den Herren gewann Roland Fischnaller (Italien).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer