La Molina (dpa) - David Speiser und Konstantin Schad haben bei den Snowboard-Weltmeisterschaften in Spanien die Endrunde im Cross-Wettbewerb erreicht.

Der Olympia-Achte Speiser aus Oberstdorf überstand die Qualifikation in La Molina nur einen Monat nach einer schweren Handverletzung als 15. Als Siebter zog der Miesbacher Schad in das Achtelfinale ein. Sollten die beiden deutschen Boardercross-Teilnehmer in ihren Läufen einen der ersten zwei von vier Plätzen belegen, treffen sie in der Runde der besten 16 aufeinander. Bei den Damen gehen keine Fahrerinnen des Snowboard Verbands Deutschland an den Start.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer